Amateur am Werk?

4. Februar 2016

Hier mal wieder eine Fundsache. Diesmal aus einem dicken Rätselbuch des Franzis Verlags.

Man kann davon ausgehen, dass dieses Kreuzworträtsel bestimmt kein Amateur erstellt hat sondern ein Computerprogramm, aber bei der Qualitätskontrolle ist zumindest nicht aufgepasst worden, denn in der rechten oberen Ecke kommt der AMATEUR gleich zweimal vor.  Als Umschreibung für LAIE und als Lösung für den Nichtfachmann. Wenn eines von beiden im unteren Teil des Rätsels gestanden hätte, wäre das nicht so schlimm, aber direkt nebeneinander ist das schon ärgerlich.

amateur

 

In dem Rätselbuch mit über 500 Schwedenrätseln kommen derartige Zufälle häufiger vor. Daher ist zu vermuten, dass die Rätselfabrikation wegen der großen Masse ohne Lektorat vonstatten ging.


Kreuzworträtsel Quiz

22. Dezember 2015

Die schweizer Website RegioLive  hat ein Quiz zum Thema Kreuzworträtsel veröffentlicht. Ich konnte 10 von 12 Fragen richtig beantworten. Dreimal musste ich raten und lag dabei leider zweimal daneben. Insgesamt eine ganz nette Unterhaltung, obwohl bei Frage 5 meiner Meinung nach alle drei Antworten falsch sind. Aber schaut am besten selbst …

http://regiolive.ch/artikel/kreuzwortraetsel/

 


Gute Fragen?

7. Oktober 2015

Im Internet gibt es ja etliche Webseiten, die gute Ratschläge zum Besten geben, und hilfreiche Communitys, bei denen Wissenslücken gefüllt werden können oder auch nicht. Eine solche Community ist gutefrage.net, bei der ich auch ab und zu auf Fragen zum Thema Kreuzworträtsel antworte.

In den letzten Tagen wurden dort allerdings zweimal höchst seltsame Fragen gestellt, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob sie wirklich ernst gemeint oder einfach nur Verarschung sind. Was glaubt ihr?

 

gutefrage1

 

gutefrage2

 

 


Der perfekte Sport für Kreuzworträtselfans

24. August 2015

brain_shortzViele Leute lösen Kreuzworträtsel, weil sie ihre grauen Zellen fit halten möchten. Ob Kreuzworträtsel wirklich vorbeugend gegen Krankheiten wie Alzheimer helfen, ist jedoch in der Fachwelt umstritten.

Will Shortz, Rätselautor der New York Times und der berühmteste Vertreter seiner Zunft, dachte bis vor kurzem ebenfalls, dass Kreuzworträtseln sein ganzes Gehirn hinlänglich in Schwung hält. Bis er sich mit einem Neurowissenschaftler unterhielt, der ihm erzählte, dass Kreuzworträtseln gar nicht die gesamte Hirnregion abdeckt, sondern nur einen großen Teil. Glücklicherweise gibt es laut dem Gehirnspezialisten eine Sportart, die genau die komplementären Regionen im menschlichen Gehirn beschäftigt. Daraufhin fackelte Mister Shortz nicht lange und beschloss, fortan ein Jahr lang jeden Tag diesen Sport zu betreiben und dies mit Videos zu dokumentieren. Wenn Ihr wissen wollt, um welchen Sport es sich handelt, müsst Ihr euch diesen YouTube Clip anschauen:

P.S.:  zufälligerweise mache auch ich seit vielen Jahren genau diesen Sport, den ich jedoch ungleich schlechter beherrsche als Kreuzworträtseln.  Ich sollte also ebenfalls meine Tätigkeiten besser ausbalancieren.  :-)

 

 

 


Sommerpreisrätsel des ZEITmagazins

19. Juli 2015

Ich bin mal wieder etwas zu spät dran. Bereits in der vergangenen Woche ist die Sommerpreisrätselserie des ZEITmagazins gestartet. Zehn Wochen lang stellt Rätselautor Eckstein wieder besonders schöne Rätsel zum Um-die-Ecke-denken online.  Dies sind die Links zum 1. Rätsel und zum 2. Rätsel . Für das erste Rätsel hat man noch bis Dienstag Zeit für die Lösungseingabe. Als Hauptgewinne locken pro Rätsel jeweils 3-Tages-Hotelaufenthalte z.B. in Zürich oder Berchdesgaden.

Das erste Rätsel habe ich heute Nachmittag augeknobelt. Mit der rechten Hälfte kam ich recht gut voran, aber mit der linken Seite hatte ich doch große Mühe. Bei 40 senkrecht und 42 senkrecht bin ich mir auch nicht ganz sicher. Das Lösungswort habe ich aber jedenfalls herausgefunden, und das Rätseln hat großen Spaß gemacht. Wieder mal eine Meisterleistung! des Rätselautors.  :-)


7er-Gitter

19. Juni 2015

Fast in jedem Rätselheft gibt es auch Gitterkreuzworträtsel, bei denen keine Fragen zu beantworten sind. Aus einer Liste mit 40 bis 60 Begriffen, welche meistens eine Länge zwischen 4 und 10 Buchstaben besitzen, muss der Rätselrater die Begriffe an die richtige Stelle im Gitterschema positionieren. Da man für diese Rätsel keinerlei Wissen benötigt, sondern durch Rumprobieren ans Ziel kommt, sind diese Rätsel vor allem bei Rätselneulingen und Gelegenheitsratern beliebt.

Ich habe jetzt mal ein Gitterkreuzworträtsel gebastelt, bei dem alle einzusetzenden Wörter die Buchstabenlänge 7 besitzen. Dies macht das Rätsel natürlich erheblich kniffliger. Hier könnt ihr euch das Rätsel ausdrucken:

http://www.raetselfieber.de/miniraetsel/mpr0039.pdf

siebenergitter

 

Ich meine, dass ich so ein Rätsel irgendwo schon mal mit fünfbuchstabigen Begriffen gesehen habe. Die 7er Variante ist aber glaube ich neu. Jedenfalls wäre ich euch für Feedback bezüglich Schwierigkeitsgrad und Spaßfaktor dankbar. Viel Spaß beim Knobeln!

 

 


Kreuzungen

5. Juni 2015

Kreuzworträtsel heißen Kreuzworträtsel, weil sich darin Wörter kreuzen. Je mehr Kreuzungen es im Rätsel gibt, desto einfacher hat es der Rater. Gerade für Gelegenheitsrater ist es daher wichtig, dass jedes Wort im Rätsel mehrere Kreuzungen besitzt, damit man wenigstens Anhaltspunkte hat, falls man die Antwort nicht weiß. Für ordentliche Schwedenrätsel sollte die Regel gelten, dass jedes Wort mindestens 50 % Kreuzungsfelder beinhaltet, also Dreibuchstaber und Vierbuchstaber mindestens zwei Kreuzungen, Fünf- und Sechsbuchstaber mindestens drei Kreuzungen, etc.

Neulich hatte ich ein Rätsel im Rätselheft Freitzeit Idee Pocket Schwedenrätsel unterm Kuli, bei dem es gleich drei Verstöße gegen die obige Qualitätsregel gab. Drei Dreibuchstaber mit jeweils nur einer Kreuzung beim zweiten Buchstaben. In allen drei Fällen existieren sogenannte “Toter Zweier”, die man vermeiden könnte, indem sich zwei Fragen ein Kästchen teilen. Allerdings hätte man dann drei Zweibuchstaber mehr, was auch nicht gerade toll ist.

fundsache_006Unter dem Aspekt eines qualitativ guten Rätselbaus kann man die FREIZEIT IDEE also nicht empfehlen, obwohl das Heft im Impressum vom Verlag, der Freizeit Media GmbH aus München, als Qualitätsprodukt angepriesen wird.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.