Elfertausch

14. Februar 2018

Im meinem letzten Post hatte ich über ein Tabu-Wort geschrieben. Ein weiteres solches Wort ist die Ursache für diesen Blog-Artikel.

Für die Deutsche Kreuzworträtselmeisterschaft 2017 hatte ich ein Rätsel eingereicht, welches vom Chef abgelehnt wurde, weil die rechtsradikale Partei NPD darin vorkam. Ich fand dies damals ebenfalls nicht gerade schön und hätte stattdessen viel lieber eine gemäßigte Partei oder noch besser gar keine Politik im Rätsel gehabt. Ich dachte mir aber, dass eine Partei, die bisher noch immer für die Deutschen Bundestagswahlen zugelassen war, ausnahmsweise auch mal zur Deutschen Kreuzworträtselmeisterschaft darf.

Außerdem war die Erstellung des Rätsels eine äußerst schwierige und langwierige Angelegenheit und ich war mir nicht sicher, wie lange es dauern würde, ein zweites Rätsel dieser Art zu produzieren.

Bei dem Rätsel handelt es sich um einen sogenannten Elfertausch. Elfertausch deswegen, weil es elf elfbuchstabige Wörter enthält, deren Umschreibungen untereinander vertauscht wurden. Der Rätsellöser muss also zunächst versuchen, so viele Fragen wie möglich zu den kürzeren Wörtern zu beantworten, damit viele Kreuzungsfelder ausgefüllt sind und er genügend Anhaltspunkte zu den 11-Buchstabern hat. Danach muss er dann noch elfmal herausfinden, an welcher Stelle im Rätselgitter jeweils der gesuchte Begriff einzutragen ist. Beim ersten gewussten 11er-Wort gibt es dafür 10 Möglichkeiten, beim zweiten 9, beim dritten 8 u.s.w.

Den Elfertausch hatte ich mir ausgedacht, weil die Meisterschaft am 11.11. stattfand. Pünktlich zum Start des Karnevals also.

Damit die ganze Arbeit nicht völlig umsonst war, stelle ich das Elfertausch-Rätsel HIER ZUM DOWNLOAD zur Verfügung. Wer die (hoffentlich bald völlig bedeutungslose) Kleinpartei absolut nicht tolerieren will, der möge die Definition beispielsweise durch „Abk.: Naturparkdirektion“ oder eine andere Definition nach eigenem Gusto ersetzen.

Veröffentlicht wird dieser Post genau heute, weil ich nicht bis zum nächsten 11.11. warten wollte, und am Aschermittwoch bekanntlich ja sowieso alles vorbei ist.

 

 

Advertisements

Geschenkrätsel

22. Dezember 2017

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Wer ein individuelles Kreuzworträtsel oder Sudoku-Rätsel verschenken möchte, für den verspricht geschenkraetsel.de: „Erstellen Sie in Minutenschnelle ein Kreuzwort- oder Sudokurätsel und sorgen Sie für ein unvergessliches Geschenk.“ 

Ich möchte mich hier ausschließlich mit den dort angebotenen Kreuzworträtseln beschäftigen. Um ein klassisches Kreuzworträtsel zu verschenken, muss man auf der Homepage des Anbieters bis zu 30 eigene Begriffe (mit maximal 10 Buchstaben) hinterlegen und kann sein Rätsel mit einem individuellen Lösungswort- bzw. -satz (mit maximal 35 Zeichen) ausstatten. Bei der Erstellung des Rätsels werden diese Begriffe mit allgemeinen Begriffen zu einem persönlichen Schwedenrätsel verarbeitet. Zudem hat man die Wahl zwischen verschiedenen Papierformaten (PDF: A4, A5; gedruckt: A5 bis A0) und kann außerdem sein Rätsel mit einem eigenem Foto-Hintergrund und Rahmen persönlich gestalten. Bei der Auswahl eines Kreuzworträtsels ist gegen Aufpreis auch ein XXL-Rätsel möglich (bis zu 50 Antworten und Fragen für das Rätsel). Die preisgünstigste Variante ist ein Kreuzworträtsel ohne Rahmen und weitere Dekoration, dessen Versand per E-Mail erfolgt. Es kostet 19,95 €. Ein gedrucktes A0-Rätsel mit eigenem Foto und Rahmen ist dagegen für 98,95 € (exkl. Versand!) erhältlich. Als besonderes Extra kann man auf seinem Rätsel einen QR-Code hinterlegen. Der Empfänger des Rätsels kann diesen dann mit seinem Smartphone einscannen und wird dann an eine vorher frei gewählte Internetadresse weitergeleitet.

Ich habe mir das Beispielrätsel aus der Rätsel-Vorschau einmal detailliert betrachtet und dabei eine mangelnde Rätselqualität festgestellt: Zwar werden hier elf individuelle Begriffe abgefragt (interessanterweise haben 3 davon mehr als 10 Buchstaben), die einen besonderen Bezug zu der Beschenkten haben, und es ergibt sich ein netter Lösungsspruch, doch ansonsten verstößt das Kreuzworträtsel gegen alle hier im Blog schon aufgeführten Qualitätsmerkmale. 

geschenkerätsel

https://geschenkraetsel.de/assets/img/puzzle-preview-crossword.png

Toleriert man noch die vier „toten Zweiter“, so sind aber die zwei vorhandenen „toten Dreier“, die zwei „toten Vierer“ und der „tote Sechser“ ein absolutes No-Go für ein gutes Kreuzworträtsel. Hier existieren also ganze Buchstabenblöcke, die überhaupt keinen Sinn ergeben und damit gar nicht definiert sind. Zudem findet man auch vier leerbleibende Felder ohne Definition, in denen sich eine Raute befindet und es gibt drei unschöne „tote Ecken“, von denen zwei aus nur einem einbuchstabigen Begriff bestehen.

Auch ansonsten sind neben den individuellen Begriffen wenig interessante (längere) Wörter vorhanden; ich konnte 14 definierte einbuchstabige Begriffe und über 15 weitere gesuchte Abkürzungen und Kurzformen zählen. Ich habe früher selbst (auch individuelle) Schwedenrätsel per Hand entworfen und bin ohne solche Tricksereien ausgekommen, deshalb gehe ich davon aus, dass die oben beschriebenen nicht ganz so eleganten Eigenheiten in der Rätselstruktur auf eine eher minderwertige Software zurückzuführen sind. 

Darüber hinaus sind viele Wörter sehr oberflächlich definiert. Sowohl STEAK als auch EI werden mit „Begriff aus der Speiseküche“ umschrieben. Zudem findet man in einem Definitionskästchen „Fluß“ mit Eszett, in einem anderen ist die „Hüftner-/ventzün/-dung“ falsch getrennt und oben links wird eine „Französiche [sic!] Versicherungsgesellschaft“ gesucht. Und ob man den Hitler-Stellvertreter HESS abfragen muss, darüber lässt sich leicht streiten.

Auf Nachfrage teilte mir Geschäftsführer Jürgen Wallschus mit: Die von Ihnen angesprochenen Lücken ergeben sich aus den Vorgaben der Kundenbegriffe. Wenn Sie schon Rätsel erstellt haben, wissen Sie, dass es unmöglich ist, wenn wir z.B. 40 Begriffe, die alle mit Q beginnen, ein bündiges Rätsel zu erstellen. Geben Sie uns also z.B. nur 5 oder 10 eigene Begriffe, kann man fast garantieren, dass alle waagerechten und senkrechten Felder Sinn geben und keine Füllkästchen benötigt werden. Erstellen wir ein Rätsel nur aus unserer Datenbank, kann man dieses fast zu 100% garantieren.“

Insgesamt kann man sich wohl sicher sein, dass für geschenkraetsel.de „diese Anforderung zwar gut und wichtig ist, die Philosophie eines Geschenk-Rätsels aber nicht beeindruckt. Hier geht es darum ein ausgefallenes Geschenk mit höchster persönlicher Note zu haben, z.B. mit einem Hintergrundfoto und eben so viel wie möglich persönliche Begriffe.“ Wenn man sich die Bewertungen anschaut, erkennt man schließlich eine sehr hohe Zufriedenheit der Kunden.

Ich finde das trotzdem dürftig – besonders bei den dafür verlangten Preisen! Monothematische Kreuzworträtsel (mit ausschließlich individuellen Begriffen) kann man mit ein bisschen Fantasie auch kostenlos mit JCross von HotPotatoes oder über schulraetsel.de erstellen. Sucht man doch ein echtes Schwedenrätsel, bei der sich die thematischen Wörter mit nicht-thematischen allgemeinen Begriffen kreuzen sollen, so bieten hier viele größere Rätselagenturen, die hauptsächlich für die Rätselhefte auf dem deutschen Markt sorgen, ihren Dienst an. Auch raetsel4u.de erstellt „Kreuzworträtsel auf Wunsch“ mit eigenen Wunschbegriffen: „Egal ob Sie zehn, zwanzig oder dreißig Wunschwörter kombiniert haben möchten, oder aber drei, vier eigene Begriffe in ein klassisches Schwedenrätsel integriert haben wollen … Rätsel4U kriegt zwar nicht alles hin, aber doch einiges.“ Den Rätselmacher kenne ich zudem auch ganz gut 😉

Wir wünschen allen Bloglesern und -leserinnen ein „rätselhaftes“ Weihnachtsfest und einen „magischen“ Jahreswechsel. 


Neues Rekordkreuzworträtsel

4. September 2016

Ein Bulgare hat es mit einem neuen Rekordkreuzworträtsel ins Guinness Buch der Rekorde geschafft, wie in diesem Newsportal zu lesen ist. Der Newsartikel vermittelt den Eindruck, dass er dies ohne die Hilfe eines Computers vollbracht hat. Ebenfalls schwer zu glauben ist, dass keines der 93.769 Wörter mehrfach vorkommt. Ich frage mich, welcher arme Kerl vom Guinness Buch das kontrolliert und abgezählt hat. Benutzen die Bulgaren nicht auch die kyrillische Schrift?


7er-Gitter

19. Juni 2015

Fast in jedem Rätselheft gibt es auch Gitterkreuzworträtsel, bei denen keine Fragen zu beantworten sind. Aus einer Liste mit 40 bis 60 Begriffen, welche meistens eine Länge zwischen 4 und 10 Buchstaben besitzen, muss der Rätselrater die Begriffe an die richtige Stelle im Gitterschema positionieren. Da man für diese Rätsel keinerlei Wissen benötigt, sondern durch Rumprobieren ans Ziel kommt, sind diese Rätsel vor allem bei Rätselneulingen und Gelegenheitsratern beliebt.

Ich habe jetzt mal ein Gitterkreuzworträtsel gebastelt, bei dem alle einzusetzenden Wörter die Buchstabenlänge 7 besitzen. Dies macht das Rätsel natürlich erheblich kniffliger. Hier könnt ihr euch das Rätsel ausdrucken:

http://www.raetselfieber.de/miniraetsel/mpr0039.pdf

siebenergitter

 

Ich meine, dass ich so ein Rätsel irgendwo schon mal mit fünfbuchstabigen Begriffen gesehen habe. Die 7er Variante ist aber glaube ich neu. Jedenfalls wäre ich euch für Feedback bezüglich Schwierigkeitsgrad und Spaßfaktor dankbar. Viel Spaß beim Knobeln!

 

 


Kreuzworträtsel im Dschungelcamp

4. Februar 2014

Ach du Schei***, das hatte noch gefehlt !

http://www.clipfish.de/special/ich-bin-ein-star/video/4041634/das-intime-kreuzwortraetsel-dschungelcamp-2014/

Hat das Niveau der Sendung aber auch nicht anheben können …


Kündigungsgrund Kreuzworträtsel

9. August 2013

Die meisten von euch werden in den Medien von dem Fall gehört haben, dass einem Raucher wegen seiner ständigen Qualmerei die Mietwohnung gekündigt wurde, und dass ein Gericht vor ein paar Tagen die Kündigung für rechtens befunden hat.

Dies hat der Autor Karl Sack-Reis zum Anlass genommen um eine schöne Satire zu schreiben, in der einem notorischen Kreuzworträtsler die Wohnung gekündigt wird. Kündigungsgrund: der ständig qualmende Kopf!

Nett finde ich das kleine Detail, dass der Rätselfan wie der uns allen bekannte fränkische Hausflur mit drei Buchstaben heißt.  🙂

Den Artikel könnt ihr im  GLASAUGE , dem Satiremagazin der WELT lesen.

Köstlich auch die Bemerkungs des Anwalts (sinngemäß):  Eine Kündigung wäre ja halb so schlimm, weil er ja genügend Rätselhefte angesammlt hat, um sich mit ihnen (dann als Obdachloser) zudecken zu können …   🙂


Ein Magier bastelt Kreuzworträtsel

9. Juni 2013

Magier David Kwong bastelt unter Vorgaben der Zuschauer ein Kreuzworträtsel zusammen und ganz am Schluss kommt dann auch wirklich ein magischer Moment. Das müsst ihr gesehen haben !!